Auch das noch …

Das könnte jetzt wohl meine Standard-Überschrift werden.
Ich könnte auch nochmal die abgeschaltete Heizung, meine dadurch, mal wieder eiskalten Glieder und den leichten Duft von Moder aus unserem alten Büro ausführen, der über den Flur zieht, aber ich will mal nicht so sein. 😉
Dieses Mal habe ich vor Weihnachten schon einmal nachgesehen, was da im neuen Jahr so auf uns wartet. „Sway“. Nie von gehört, also habe ich gegoogelt und wie sunrise direkt den Wikipedia-Eintrag gefunden, wo erwähnt wird, dass dieser Dienst datenschutzrechtlich bedenklich ist. Da war die Freude gleich noch viel größer!! (Ich komme übrigens seit neuestem aus der Ironie und dem Sarkasmus nicht mehr heraus auf diesem Blog, man möge es mir verzeihen. 😉 )
Aber es gibt ja was Neues. Ich muss nicht den 5. Account anlegen, den ich nicht möchte. Ich muss eine E-Mail Adresse anlegen, die ich nicht möchte. Toll. Das motiviert. Insgesamt Passwort Nummer 8 dann übrigens. Nur bei den Kurs-relevanten Diensten! Abgesehen von den anderen üblichen Passwörtern in meinem Alltag.
Ob Sway sich dann wie Keeeb auch direkt ein Profilbild aussuchen wird, ohne Freigabe meinerseits?
Ich höre schon die Stimmen, die sagen, dass Facebook datenschutzrechtlich auch nicht das Wahre ist. Das stimmt auch. Aber, hey, ich kenne mich dort aus, ich kenne die Einstellungen und am aller, aller Wichtigsten: Ich gebe dort freiwillig meine Daten preis!
Ich merke gerade selbst nochmal, dass mein Blog von positiv und bejahend zu Social Media auf eher negative „Feelings“ umgesprungen ist. Ich finde es einfach bedenklich, dass alle sich bei so vielen Diensten anmelden müssen. Wir sprechen von Faktencheck und vor allem Datenschutz und sollen überall plötzlich Fußabdrücke hinterlassen?
Aber was mache ich mir Gedanken darum? Sway ist ja sowieso derzeit von der Stadt aus gesperrt. Also, wenn das mal kein Zeichen ist … Auch ich weigere mich das auf meinem privaten Smartphone zu umgehen. Das wird schon genug für die Facebookseite der Bibliothek eingespannt. Ich werde dann also einen richtigen Beitrag zu Sway erstellen, wenn die Stadt alles freigeschaltet hat… Es bleibt spannend … 😉

Advertisements

5 Kommentare zu „Auch das noch …

Gib deinen ab

  1. … auch wieder ein schöner Beitrag liebe Kollegin… gerade noch zwei andere Kollegen- Posts gelesen, die irgendwie positiver klingen als unsere… ob das vielleicht daran liegt, dass wir „Baustellen-geschädigt“ sind? Keine Ahnung, aber ich habe auch das Gefühl, dass die erste Euphorie vorüber ist und ich immer mehr am Sinn mancher Dienste zweifele!

    Gefällt 3 Personen

      1. …ich denke die anderen nutzen einfach, vllt auch etwas blauäugig ihre privaten Handys oder Pads für alle Aufgaben und laden sich die Apps runter. Somit gab es nicht die Schwierigkeiten die wir nun hier haben. Zumindest noch nicht. 😉 Ich bin socialmedia-offen, aber mein Handy mit was weiss ich für vielen Apps und vor allem unter anderem auch fragwürdigen Apps vollzuballern…näää Du. Und wenn es Sway schafft sogar Datenschutzfragwürdiger zu sein als Facebook…najaaaa. *lach* 😀 Ich habe schon genug privat hergegeben für dieses Projekt…irgendwann ist auch mal Schluss. Davon ab, muss man ja auch nicht alles toll finden, weil’s schön rüberkommt. 😉

        Gefällt 3 Personen

  2. Danke, dass Sie sich so kritisch mit dem Stoff befassen. Das ist nicht einfach, wenn einem dabei eine Baustelle auf dem Schoß sitzt. Der Avatar macht sich echt gut.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: